kopfbild

Alternative content

Get Adobe Flash player

Schwerpunktthema 2011 „Stadt“
Auch im Jahr 2011 gibt es wieder ein Schwerpunktthema, mit dem du in deinem Graslöwen Club, mit deinen Freunden oder deiner Familie viele Aktionen durchführen kannst. Das Thema in diesem Jahr lautet „Stadt“!
Hier findest du viele Anregungen und Tipps, was du zu diesem Thema in deiner Stadt, deinem Stadtteil oder in deinem Dorf alles machen kannst!

Geh auf Entdeckertour!

Geh in die Natur und lerne Deine Umwelt besser kennen! Finde heraus, welche Naturerlebnisse dein Stadtteil oder deine Umgebung zu bieten hat! Bestimmt entdeckst du neue Seen, Wälder oder Parks, in denen du auf Abenteuerreise gehen kannst! Vielleicht findest du auch einen tollen Erlebnisspielplatz, einen Bachlauf oder eine versteckte Spielwiese. Also: Auf zur Entdeckertour!

 

Erlebe deine Stadt mal auf eine ganz andere Weise - auf geht's mit Geocaching!

Mit Geocaching kann man viele Abenteuer erleben. Bei dieser Form der modernen Schnitzeljagt oder Schatzsuche wird jeder Teilnehmer mit einem GPS-Gerät ausgestattet, das dich wie eine Art 
Kompass mit Hilfe geografischer Koordinaten zu ganz ungewöhnlichen Plätzen in deiner Stadt führt. An diesen Orten hat zuvor jemand die so genannten "Caches" - also die zu findenden Schätze - versteckt. Hast du dieses Versteck und den dazugehörigen Schatz gefunden, musst du dich in ein Logbuch eintragen, um die erfolgreiche Suche zu dokumentieren. Anschließend wird der "cache" wieder versteckt, damit ihn auch der nächste Schatzsucher findet! Danach geht es weiter zum nächsten Versteck! Weitere Informationen, wie man diese lustige und außergewöhnliche Schnitzeljagt anfängt, findest du hier.

 

Schenk deinen gelesenen Büchern ein neues Leben!

Bücher lesen macht Spaß, aber wie schnell hat man sie durchgelesen?! Und wohin dann mit den Schmökern? Zum Zerstauben ins Regal deines Kinderzimmers? Das muss nicht sein! Verstecke deine Bücher an öffentlichen Plätzen in deiner Stadt und registriere sie dann im Internet. So kannst du anderen Leseratten eine Freude machen, denn die können sich die Werke abholen. Und das Tollste: Wenn der Finder dein Buch wieder in die Freiheit entlässt, kannst du online verfolgen, wohin die Reise deines Buches geht. Mehr Infos bekommst du hier.

 

Mach deine Schule zur Fair Trade Schule!

Immer mehr Städte in Deutschland werden als Fair trade Städte ausgezeichnet. Das heißt, zum Beispiel, dass die Stadtverwaltung nur noch fair gehandelten Kaffee trinkt. Das kannst du mit deiner Schule auch erreichen! Frag nach, woher die Produkte in eurem Schulkiosk oder eurer Schulkantine kommen. Ob Kakaobohnen für Schokolade, Kaffee oder Bananen, all diese Lebensmittel wachsen in fernen Ländern. Dort müssen manchmal schon kleine Kinder bei der ernte helfen und können deshalb nicht zur schule gehen. Dabei ist Kinderarbeit weltweit verboten! Achte deshalb auf bestimmte Fair Trade-Aufkleber.Die versichern dir, dass keine Kinder für diese Produkte schuften mussten. Wie die Aufkleber aussehen erfährst du hier

 

Lerne deine "Nachbarn" kennen und finde neue Freunde!

Bestimmt leben in deiner Nachbarschaft viele Kinder - vielleicht sogar aus anderen Ländern! Versuche, die Menschen in deiner Umgebung näher kennen zu lernen und sei offen für neue Kulturen! Vielleicht findest du neue Freunde, mit denen zusammen du deine Umgebung erkunden kannst. Durch den Austausch mit Kindern aus aller Welt kannst du viel über fremde Länder und Städte erfahren! Um die Menschen in deinem Viertel besser kennen zu lernen, könnt ihr zum Beispiel  einen Spielzeugflohmarkt veranstalten wie euch der nächste Tip verrät!

 

Veranstalte einen Flohmarkt!

Ist dir die Hose schon wieder zu kurz geworden oder dein Spielzeug zu langweilig? Dann biete sie auf einem Flohmarkt deinen Freunden und Nachbarn an. Und wenn noch was übrig bleibt: ab in die altkleidersammlung. So bekommen eure Altkleider ein neues Leben, entweder als Second-Hand-Garderobe oder , geschreddert und recycelt, als Rohstoff für Textilien und Verpackungen. Und über das Spielzeug freut sich bestimmt der Kindergarten um die Ecke.

 

Werdet zu Müll-Detektiven!

Viele Menschen werfen ihren Müll achtlos auf die Straße - Das sieht nicht schön aus und ist auch nicht gut für die Umwelt! Das weiß eigentlich jedes Kind - und trotzdem passiert es immer wieder...Deshalb braucht der Graslöwe eure Unterstützung: Schließt euch zusammen und werdet "Müll-Detektive": Immer, wenn jemand seinen Müll achtlos in die Gegend wirft, seid ihr zur Stelle! Geht mit gutem Beispiel voran und erklärt, warum ihr den Müll aufhebt und RICHTIG entsorgt. Egal, ob bei euren Eltern, Geschwistern oder Freunden - bleibt hartnäckig und besteht darauf, dass der Müll nicht auf die Straße gehört! Den, wer von euch möchte schon im Müll spielen oder sich daran verletzen?

 

Entsorge Bioabfälle richtig!

Ob Bananenschalen, Teebeutel oder vertrocknete Blumen, all diese Dinge kann ein Komposthaufen wiederverwerten. Nachdem du die Bioabfälle auf dem Komposthaufen entsorgt hast, musst du nur wenige Wochen warten und du wirst deinen "Müll" nicht mehr wieder erkennen: Er hat sich in Komposterde verwandelt! Die ist ein guter Dünger für deine Pflanzen. Achtung: Fleisch und gekochtes Essen dürfen nicht auf den Kompost!

 

Vermeide Müll!

Nimm zum Einkaufen eine Stofftasche mit. Dann brauchst du im Supermarkt keine Plastiktüten und schützt die Natur, denn Plastik belastet die Umwelt. Die Divise lautet: Lieber wenige große Verpackungen als viele kleine. So hast du weniger Verpackungsmüll. 

Auch in der Schule kannst du Müll vermeiden: Nimm dein Butterbrot in einer wieder verwendbaren Box mit, anstatt es in Alufolie oder Butterbrotpapier zu wickeln.

 

[Nach Oben] - ©  - Impressum - Kontakt