kopfbild

Alternative content

Get Adobe Flash player

Der Graslöwe war im All
... von dort aus konnte er die Erde erstmals aus weiter Ferne sehen und bewundern! Er begleitete den deutschen Astronauten Hans Schlegel und sechs seiner Kollegen bei ihrer Weltraum-Mission ins Weltall.

© Hintergrund: Weasel - www.pixelio.de; Graslöwen-Montage: DBU.Gemeinsam mit den Astronauten hatte der Graslöwe die einmalige Möglichkeit, unseren blauen Planeten aus weiter Entfernung zu betrachten. Nachdem er die Erde in ihrem strahlenden Blauweiß, umgeben vom tiefen, unendlichen Schwarz des Alls sah, kann er sich jetzt noch besser als bisher mit euch für den Schutz der Umwelt einsetzen.

Der Graslöwe beobachtete die Naturgewalten, die auf die Erde wirken, aus der Ferne und zusammenhängend über Tausende von Kilometern. Da sah er zum Beispiel, wie ein Sturm von der Sahara über den Atlantik nach Südamerika fegte.

Durch solche Eindrücke versteht er jetzt noch besser, wie auf der Erde alles zusammenhängt. Aber auch davon, wie schwierig es beispielsweise ist, im schwerelosen Raum zur Toilette zu gehen, kann der Graslöwe nach seiner elftägigen Mission berichten.

Wenn du hier klickst, kannst du übrigens auch eine spannende Geschichte vom Graslöwen und seinen Erfahrungen mit dem Weltraum hören! 

[Nach Oben] - ©  - Impressum - Kontakt